Von der Blütenstadt zur Blüteninsel

von | 15 Okt 2022 | Allgemein, Galerie

Etwa 4 Flugstunden von Düsseldorf, mitten im atlantischen Ozean, auf der Höhe von Marokko liegt die Insel Madeira. Zu ihr gehören noch zwei weitere unbewohnte Vulkaninseln und Porto Santo, eine Insel mit einem breiten Sandstrand. Madeira hingegen hat keinen Strand, und wenn wurde er aus dem Sand von Marokko importiert und aufgeschüttet. Die Insel punktet jedoch durch ihre reiche Vegetation, ihre Bananenplantagen und ihre abwechslungsreichen Aktivitätsmöglichkeiten. Das ausgeklügelte Bewässerungssystem der Insel macht es möglich, das aus den Wolken gewonnene Wasser effektiv einsetzten zu können, um so Blumen und Pflanzen eine gute Wachstumsgrundlage zu geben. Aber nicht nur den Pflanzen gefällt das Klima auf Madeira, sondern viele Touristen erfreuen sich an der immergrünen Insel, auf der es auch im Herbst und Winter ca. 17-23 Grad Celsius sind.

Doch was hat die portugiesische Blumeninsel Madeira mit Leichlingen zu tun? Funchal ist die Hauptstadt der portugiesischen Inselgruppe Madeira und seit 1986 unterhalten die Feuerwehren von Funchal und Leichlingen freundschaftlichen Beziehungen, die zur Begründung der Städtepartnerschaft und des Leichlinger Freundeskreis Funchal e.V. führte. Aus diesem Grund erhielt 1987 die Leichlinger Wupperbrücke an der Montanusstraße den Namen „Funchal-Brücke“.

Funchal, die von Hügeln umgebene Stadt, liegt auf der Südseite der Insel und besticht durch ihre Nähe zum Wasser, die malerische Altstadt, das viele Grün, die wunderschönen Blumenparks und ist für ihre Madeirawein-Kellereien bekannt. Mittlerweile haben sich viele Hotels an den Hügeln der Großstadt breitgemacht, dessen Sohn der Fußballer Cristiano Ronaldo ist. Und, flaniert man an eine der Steigungen, und geht dann rechts runter zum Lido, dann findet man dort an der Straße einen Stein mit der Inschrift „Rua de Leichlingen“, einen Freundschaftsgruß an die Partnerstadt in Deutschland. Es ist eine lebhafte Straße, mit kleinen Bars, die Live-Musik anbieten, einem großen Hotel, einem leckerem italienischen Restaurant „il basilico“. Sie mündet auf einen kleinen Platz mit einer Promenade, an der man die schönsten Sonnenuntergänge beobachten kann.

Die neuesten Beiträge

Leuchttürme im Ahrtal

15./16.06.2024 die Fluttürme werden aufgebaut Nun war es soweit. Der Wupperbogen e.V. ist voller...